Ausscheiden von Mitarbeitern

Dienstbuchungen aus Musterplan löschen

Löschen Sie zunächst sämtliche Dienstbuchungen des Mitarbeiters aus dem Musterplanohne jedoch den Musterplan danach zu übertragen. Dadurch wird Ihr Einsatzplan nicht durcheinander gebracht und bisherige beizubehaltende Buchungen werden nicht überschrieben.

Dienstbuchungen aus Einsatzplan löschen

Löschen Sie danach aus dem Einsatzplan manuell sämtliche zukünftige Dienstbuchungen des Mitarbeiters ab seinem Austrittsdatum. Falls es viele Buchungen sind, können diese auch mit Hilfe einer Musterplan-Übertragung gelöscht werden. ACHTUNG! Dabei nur diesen Mitarbeiter auswählen und ab dem Ausscheidedatum den Musterplan übertragen. Fehltage müssen dagegen in jedem Fall manuell gelöscht werden.

Weiteres Arbeitsverhältnis für ausscheidenden Mitarbeiter erstellen

Erstellen Sie beim ausscheidenden Mitarbeiter ein weiteres Arbeitsverhältnis, in dem Sie ab Stichtag des Ausscheidens einen Urlaubsanspruch von 0 Werktagen sowie 0 zu leistenden Wochenstunden hinterlegen. Hierfür gehen Sie über „Stammdaten“->„Mitarbeiter“ -> „Arbeitsverhältnis“ (bis 03.2019: „Zeitkonten“) in die Maske und klicken das grüne „Hinzufügen“-Symbol an. Bestätigen Sie anschließend mit „Speichern“.

Standorte des Mitarbeiters deaktivieren

Aktivieren Sie nun sämtliche Standorte, die Sie dem Mitarbeiter zugeordnet haben. („Stammdaten -> „Mitarbeiter“ -> „Basisdaten“). Markieren Sie hierfür jeden Standort einzeln und deaktivieren diese mit dem Minus-Symbol.
Jetzt wir der Mitarbeiter ab dem Zeitpunkt, ab dem keine Dienste mehr für ihn gebucht sind, auch nicht mehr im Einsatzplan angezeigt.

Löschen Sie den Mitarbeiter erst nach 2 Jahren

Löschen Sie den Mitarbeiter vorerst nicht, sondern erst nach Ablauf von 2 Jahren (über „Stammdaten“ -> „Mitarbeiter“). Dadurch ist gewährleistet, dass Ihre Jahresstatistik in ratioplan nach wie vor korrekt gezogen werden kann. Wenn Sie einen Mitarbeitenden direkt löschen, sind im Nachhinein keine Korrekturen wie die oben aufgeführten mehr möglich.

Gut zu wissen: Deaktivierte Mitarbeiter wirken sich nicht mehr auf die Paketgröße aus.